Über uns







UNSERE AUSBILDUNGSANGEBOTE


FÜHRERSCHEINKLASSE B

Ausbildung mit Schaltgetriebe
Kraftfahrzeuge – außer Krafträder – bis 3.500 kg zul. Gesamtmasse, bis 8 Sitzplätze außer Führersitz.
Anhängerbetrieb: Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg sind weiterhin immer zulässig. Schwerere Anhänger dürfen mitgeführt werden, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht mehr als 3.500 kg beträgt. Ab 18 Jahre.

FÜHRERSCHEINKLASSE BF17

Durch die Phase des begleiteten Fahrens sollen Fahranfänger die Möglichkeit bekommen, unter Aufsicht einer Begleitperson zusätzliche Fahrpraxis zu bekommen, bevor sie alleine fahren dürfen. Ziel der Maßnahme ist die Senkung der Unfallbelastung der jungen Fahrer. Für die Prüfung, Theorie und Praxis, gelten die gleichen Vorgaben wie bei allen Prüfungen der Klasse B. Die theoretische Prüfung darf also frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor Vollendung des 17. Lebensjahres abgelegt werden. Die Probezeit beginnt mit Erteilung der Fahrerlaubnis, also mit Aushändigung der Prüfungsbescheinigung. Da kein Bild in der Prüfbescheinigung ist, muss der Fahrer zur Idendifikation zusätzlich einen Personalausweis mitführen. Meistens wird mit dem Antrag auf BF17 die Ausstellung des Führerscheins beantragt. Das heißt, dass nach Vollendung des 18. Lebensjahres automatisch ein Kartenführerschein ausgestellt wird. Ab 17 Jahre.

Die Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein und mindestens seit fünf Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis Klasse B oder einer entsprechenden deutschen, EU- oder EWR-Fahrerlaubnis sein. Der Führerschein muss mitgeführt werden und zuständigen Personen zur Kontrolle ausgehändigt werden. Auch muss die 0,5 Promilleregelung beachtet werden. Zum Zeitpunkt der Erteilung der Prüfungsbescheinigung darf die Begleitperson nicht mit mehr als 3 Punkten im VZR belastet sein. Die Anzahl der Begleitpersonen ist nicht begrenzt. Auch können nachträglich weitere Begleitpersonen in der Prüfbescheinigung eingetragen werden, wenn der Erziehungsberechtigte zustimmt.





UNSERE AUSBILDUNGSANGEBOTE


FÜHRERSCHEIN KLASSE A

• Schwere Krafträder
• Leistungsunbegrenzte Motorräder (Zweiräder, auch mit Beiwagen)
• Beim Direkteinstieg beträgt das Mindestalter 24 Jahre
• Bei Vorbesitz der Klasse A2 beträgt das Mindestalter 20 Jahre
• In die Klasse A fallen neben den Krafträdern auch dreirädrige Kraftfahrzeuge (Trikes) mit einer
Motorleistung von mehr als 15 kW; wer diese fahren will, muss künftig mindestens 21 Jahre alt sein. Diese abweichende Regelung gilt auch für Inhaber der Klasse A, die diese Fahrerlaubnis nach Vorbesitz der Klasse A2 bereits mit 20 Jahren erworben haben.
• Vorbesitz einer anderen Klasse ist nicht erforderlich
• Die Klasse „A“ beinhaltet Klasse: „A2“, „A1“, „AM“

FÜHRERSCHEINKLASSE A2

• Mittelschwere Krafträder
• Leistungsbeschränkte Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 ccm und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h
• Leistung: maximal 35 kW
• Verhältnis Leistung zu Leermasse: maximal 0,2 kW/kg
• Mindestalter: 18 Jahre
• Vorbesitz einer anderen Klasse ist nicht erforderlich
• Die Klasse „A1“ beinhaltet Klasse: „A1“, „AM“
• Ab 16 Jahre

FÜHRERSCHEINKLASSE A1

• Leichtkrafträder
• Krafträder der Klasse A, mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 ccm und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW
• Verhältnis Leistung zur Leermasse: maximal 0,1 kW/kg
• Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit mehr als 50 cm³ und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h mit einer Leistung bis 15 KW
• Die Klasse A1 berechtigt auch zum Führen von Krafträdern mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h, wenn sie bis zum 31.12.1985 erstmals in den Verkehr gekommen sind und Krafträdern mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 ccm und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW, wenn sie bis zum 18.01.2013 erstmals in den Verkehr gekommen sind
• Vorbesitz einer anderen Klasse ist nicht erforderlich
• Die Klasse „A1“ beinhaltet Klasse: „AM“
• Ab 16 Jahre

FÜHRERSCHEINKLASSE AM

• Zweirädrige Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor (Mokick, Moped), dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge
• Mit bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit maximal 45 km/h
• Mit Verbrennungsmotor (Zweiräder) oder Fremdzündungsmotor (drei/vierrädrige Fahrzeuge): Hubraum maximal 50 ccm
• Mit Elektromotor: Nenndauerleistung maximal 4 kW
• Mit anderen Verbrennungsmotoren bei drei- oder vierrädrigen Fahrzeugen: Nutzleistung maximal 4 kW
• Mit Leermasse bei vierrädrigen Fahrzeugen (ohne die Masse der Batterien) maximal 350 kg
Klasse AM berechtigt auch zum Führen von:
• Kleinkrafträder mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von höchstens 50 km/h, sofern sie vor dem 01.01.2002 erstmals in den Verkehr gekommen sind
• Kleinkrafträder nach ehemaligem DDR-Recht (50 ccm, bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 60 km/h), die vor dem 01.03.1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind
• Vorbesitz einer anderen Klasse ist nicht erforderlich
• Die Klasse „AM“ beinhaltet keine weitere Klasse
• Ab 16 Jahre

FÜHRERSCHEINKLASSE MOFA

• Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln -, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt; besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter 7 Jahren dürfen angebracht werden
• Ab 15 Jahre

FÜHRERSCHEINKLASSE L

• Landwirtschaftliche Zugmaschinen, selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Flurförderzeuge
a) Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer bbH von max. 40 km/h, auch mit Anhänger, dann dürfen sie aber nur mit max. 25 km/h gefahren werden
b) Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge mit einer bbH von max. 25 km/h, auch mit Anhänger
• Die Klasse „L“ beinhaltet keine weitere Klasse
• Ab 16 Jahre

UNSER TEAM

  • Fahrschule Reiser Herr Reiser
  • Peter Reiser
  • Fahrschulinhaber, geprüfter Fahrlehrer, leidenschaftlicher Bergsteiger und Handballfan

  • Fahrschule Reiser Herr Müller
  • Karl-Heinz Müller
  • Geprüfter Fahrlehrer begeisterter Hobbygärtner und Hundenarr

Natürlich stehen wir Dir auch nach bestandener Prüfung noch zur Seite, ob bei Fragen ums Auto, den Verkehr oder beim Kauf von Fahrzeugen.

UNSER FUHRPARK

  • Fahrschulauto Golf
  • Ausbildungsfahrzeug Klasse B, Golf TDI
  • Fahrschulmotorrad CB500
  • Ausbildungsfahrzeug Klasse A2, Honda CB500
  • Fahrschulmotorrad CBF600
  • Ausbildungsfahrzeug Klasse A, Honda CBF600
  • Fahrschulmotorrad Yamaha SR125
  • Ausbildungsfahrzeug Klasse A1, Yamaha SR125
  • Fahrschulmotorrad Yamaha Axis
  • Ausbildungsfahrzeug Klasse AM, Yamaha Axis





WIR BRINGEN DICH MIT SICHERHEIT AUF DIE STRASSE!